The Whispered World: Sadwick übertrumpft Guybrush

Adventure-Fans können zurzeit wahrlich nicht meckern. Zuerst erscheint The Secret of Monkey Island, das wohl beste Adventure aller Zeiten, als Remake in der Special Edition und quasi parallel dazu entwickelte Telltale Games „Tales of Monkey Island“ und liefert damit weitere Episoden um den Möchtegern-Piraten Guybrush Threepwood . Doch mögen die neuen Monkey Island Episoden noch so nett sein, ein weiteres Adventure darf neben dem klangvollen Namen Monkey Island auf keinen Fall untergehen: The Whispered World aus dem Hause Daedalic, die schon das fabelhafte Edna bricht aus kreiert haben.

In The Whispered World schlüpft ihr in die Haut des kleinen, schwermütigen Clowns Sadwick, der, seinen Träumen nach, die Welt ins Chaos und in die Verdammnis stürzen wird. Natürlich kann sich Sadwick seinem Schicksal nicht einfach ergeben, und ungeachtet der Warnungen macht ihr euch auf in die fantasievolle Flüsterwelt, um den Untergang der Welt zu verhindern.

The Whispered World ist ein voll und ganz fantastisches Abenteuer und lässt euch in eine Welt eintauchen, die trotz ihres eigentlich traurigen Szenarios mehr Spielwitz versprüht als so manch anderes „lustiges“ Adventure. Mitverantwortlich ist Sadwicks treuer Gefährte Spot, ein kleines, grünes und raupenähnliches Wesen, das einen so warmen und treuen Blick aufsetzten kann, dass man am liebsten in den Monitor greifen und Spot ganz fest drücken möchte. Doch nicht nur Spot bereichert The Whispered World mit Witz und Charme, sondern auch allerhand ungeahnte Charaktere. Da wären zum Beispiel die beiden Steine Ralv und Yingo, die sich seit geraumer Zeit einen perfiden Plan zur Unterjochung der Welt zurecht gelegt haben, ungeachtet dessen, dass die Welt weitaus größer ist als ihr Blickfeld.

The Whispered World besinnt sich in vielerlei Hinsicht auf alte Adventure-Tugenden. So schmücken statt detailarmen 3D-Umgebungen handgemalte und wunderschöne 2D-Hintergründe die Flüsterwelt und versprühen einen unverwechselbaren Charme. Zwar muss man auf bekannte Synchronstimmen verzichten, doch die Sprecher sind hervorragend gewählt und schlagen zu jeder Zeit den richtigen Ton an.

Auch das Rätseldesign ist vortrefflich, wenn auch, gerade zum Ende hin, etwas zäh. Dennoch kann man alle Knobelaufgaben mit etwas Hirnschmalz lösen. Und wenn einem doch mal die (spärlichen) Hinweise überhaupt nicht weiterhelfen sollten, kann man immer noch einen verschämten Blick in die Whispered World Komplettlösung riskieren. The Whispered World ist ein klasse Adventure, das ohne schlechten Gewissens in einem Atemzug mit Monkey Island oder den großen Lucas Arts Klassikern genannt werden kann.

Be Sociable, Share!

Autor:
Datum: Dienstag, 1. September 2009 10:37
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben