GTA Chinatown Wars: Das Beste für den DS

Mehr als nur Actionspiel. Die Grand Theft Auto-Serie hat sich zu einem ganz eigenen sozialen Phänomen gemausert. Heiße Debatten um die Fragwürdigkeit der freien Entscheidung des Spielers in der offenen Spielwelt jedes GTA-Titels auch einfach Amok laufen zu können, schwappen längst schon auf die Titelseiten etablierter spielfremder Magazine.

Der neueste Teil des GTA-Franchises Grand Theft Auto: Chinatown Wars macht da keine Ausnahme, wendet sich aber im Gegensatz zu den Vorgängern von den großen Konsolen ab und macht es sich auf Nintendo DS bequem. Kleines Spielgerät gleich kleines Spiel? GTA Chinatown Wars überzeugt vom Gegenteil.

Im Grand Theft Auto Chinatown Wars Test räumte der Titel dann auch eine echte Höchstwertung ab. Da dürfte sich so mancher langjährige GTA-Fan fragen, wie das Spiel auf dem Handheld funktionieren soll. Etwa wieder wie die Klassiker Grand Theft Auto und der zweite Teil mit ihren Top-Down-Perspektiven?

Zur Hälfte richtig, mit GTA DS lässt Entwickler Rockstar den Spieler schräg von oben den aufsteigenden Kriminellen Huang Lee steuern, bietet aber das abwechslungsreiche Gameplay der neueren Titel wie GTA  4 oder Grand Theft Auto: San Andreas. Neben einer neuen Brachialmethode die Polizei abzuhängen bietet das Spiel aber dank der Unterstützung des speziellen DS-Eingabegeräts, dem Stylus, einige wohltuende Änderungen im altbekannten Gameplay.

Beispielsweise können eifrige Bastler ihr Scharfschützengewehr selbst zusammenbauen, indem sie erst die Teile aus einem Koffer entnehmen, sie richtig zusammenfügen und mit Drehbewegungen verschrauben. Auch auf die subtileren Methoden eingefleischter Gangster legt Grand Theft Auto: Chinatown Wars besonderes Augenmerk. Elektronische Schlösser müssen erst einmal mit ein paar Schlägen aufgebrochen und dann die Drähte per Stylus verbunden werden.

Natürlich ist auch das altbekannte Überfahren von Passanten wieder mit in Grand Theft Auto: Chinatown Wars dabei und sorgt für den üblich anarchischen Comiccharme der schon dem ersten Grand Theft Auto seinen Erfolg bescherte. Eigentlich kann man da fast nur noch in den Laden rennen, um sich dieses kleine Meisterwerk zum Mitnehmen anzuschaffen.

Be Sociable, Share!

Autor:
Datum: Dienstag, 14. April 2009 14:39
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Ein Kommentar

  1. 1

    …wenn man nicht gerade seinen DS verkloppt hätte, weil keine erwachsenen Spiele rauskommen. Naja, spiel ich eben wieder ein wenig GTA2.

Kommentar abgeben